• 1_Filia.jpg
  • 2_10_mai.jpg
  • 3_Tethys.jpg
  • 4_255-26.jpg
  • 5_10_cjack.jpg
  • 6_kulmule.jpg
  • 7_11_sept.jpg
  • 8_10_dez.jpg
  • 9_Shangri_La.jpg
  • 10_desiree.jpg
  • 11_Marieholm_IF_26_D210_Nielsen_SeaSpray.jpg
  • 12_she.jpg
  • 13_Emma.jpg
Deutsche IF-Boot Klassenvereinigung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Neue Segel für IF-Boot/Marieholm 26

Neue Segel für IF-Boot/Marieholm 26 11 Monate 15 Stunden her #3691

Moin,

möchte mich kurz vorstellen: besitze seit ziemlich genau einem Jahr eine Marieholm 26 von 1977 (Baunummer 193), und bin seit kurzem auch KV-Mitglied. Mein aktuelles Revier ist die Unterweser ab Bremen und ich bin total begeistert von dem Boot :) .

Mein Schätzchen benötigt nun eine neue Segelgarderobe und dazu habe ich eine ganze Reihe von Fragen – könnt Ihr mir weiterhelfen?

Zu den Rahmenbedingungen und dem Einsatzgebiet: Das Boot hat noch das Original Proctor-Rigg mit Rollvorsegel (Furlex) und einem Großbaum, der in einer verstellbaren Baumschiene am Mast läuft (nennt man das so?). Das Vorliek des Großsegels ist mit Mastrutschern ausgestattet, das Unterliek läuft in einer Kederschiene. Es sind nachträglich zwei Reffreihen eingenäht, klassisch mit Reffhaken am Lümmelbeschlag und Unterliekstrecker am Baum. Benutzt wird das Boot für (gerne auch sportliches) Fahrtensegeln - immer mal wieder auch einhand - auf der Weser, Nordsee und ggf. Ostsee. Regatta-Ambitionen habe ich keine.

Als zukünftige Besegelung habe ich mir vorgestellt:
- 1 Großsegel mit zwei Reffreihen wie bisher
- 1 Rollfock --> für stärkeren Wind
- 1 Rollgenua I (ca. 110 %) --> die ist aktuell schon vorhanden und funktioniert zwischen 3 und 5 bft gut
- Ggf. eine Rollgenua II (150%) --> für Schwachwind

Dazu habe ich folgende Fragen:
- Maße der Segel. Ich kenne natürlich die Maßblätter für das IF der KV, aber lassen sich diese so einfach auf eine m 26 mit Rollvorsegel übertragen? Kann mir jemand die Segelmaße seiner M 26 nennen?

- Großsegel: aktuell ist es mit Mastrutschern ausgerüstet. Das möchte ich auch so beibehalten, denn es lässt sich so wunderbar alleine setzten und schnell bergen. Unsicher bin ich mir aber beim Unterliek in der Kederschiene auf dem Großbaum. Welche Vor- und Nachteile hat das?

- Größe der Vorsegel: Sind die von mir genannten Vorsegelgrößen (110%, 150 %) sinnvoll? Und wie sehen Eure Reffstrategien bei zunehmendem Wind aus? Genua stehen lassen und erstmal das Groß reffen? Oder andersrum?

- Schnitte der Segel: mir ist nicht ganz klar, welche Vor- und Nachteile sich durch „Cross-Cut“- und „Triradial“-Schnitte ergeben.

- Material der Segel: ich kenne natürlich das klassische Dacron, und auch Laminatsegel habe ich schonmal in den Fingern gehabt (und gesehen, wie schnell es die zerlegen kann…). Aber was gibt es sonst noch für Tücher? Was ist ein guter Kompromiss, wenn es nicht auf das letzte Quäntchen Speed sondern eher auf guten Stand bei akzeptabler Haltbarkeit und Preis ankommt?

Besten Dank für Eure Antworten!

Viele Grüße

Jens

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Neue Segel für IF-Boot/Marieholm 26 8 Monate 6 Tage her #3729

Hallo Jens,
zu den meisten deiner Fragen kann ich nichts abschließendes sagen.
Aber ich habe letztes Jahr mein Groß auf "fliegend" also freies Unterliek umgerüstet. Ich bin begeistert. Läßt sich besser trimmen, steht und ist mindestens genauso schnell wie vorher. Ich kenne inzwischen einige Klassiksegler (z.B. einen klassischen Holz - Schärenkreuzer) die ihr Groß fliegend fahren.
Zu den anderen Fragen bin ich auf die Antworten der anderen gespannt. Meine Segel sind noch gut, aber ist doch interessant.
Viele Grüße
Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Neue Segel für IF-Boot/Marieholm 26 8 Monate 4 Tage her #3733

Hallo Jens,

ich habe hier aus unserem Bordbuch ein Statement von Fritz gefunden:
<<Alles was für das IF-Boot passt,passt auch auch für die Ma26,
die Maße sind gleich(Mast,Rigg,Segel usw)
Seglergrüße "Der Alte Fritz">>
Da Fritz eine M26 segelt, wird das richtig sein.

Das Unterliek fliegend ist durchaus eine Möglichkeit, ohne weitere Nachteile in Kauf zu nehmen.

Bei viel Wind auf längerer Strecke ist natürlich ein kleines Vorsegel von Vorteil. Die Balance des Bootes ist viel besser und der Ruderdruck verringert sich, was wiederum zu mehr Geschwindigkeit führt. Ein Reff im Großsegel - unbedingt.
Sollte mal überraschender Starkwind aufkommen, muss irgendwie die Segelfläche verkleinert werden. Da kann auch mal die Fock oder Genua wegrollt werden, aber ein Segelvergnügen nur unter Groß, eher weniger.

Zu deinen letzten Punkten gibt es sicher viele Ansichten der Segler und von den Segelmachern kommen noch welche dazu. Aber der Horizontal Schnitt oder Cross Cut hat schon seine Berechtigung. Etwas aufwendiger ist dann der Tri Radial Schnitt und berechtigt auch teurer, da in der Herstellung aufwendiger. Dafür sollten die Segel auch länger die Form halten, weil die Bahnen besser in Kraftrichtung ausgerichtet werden können. Da du aber Fahrtensegel benötigst, ist ein stärkeres Tuchgewicht in jedem Fall angebracht.

Dracon hat eine lange Haltbarkeit und ist auf lange Sicht bestimmt die bessere Wahl. Da das Vorsegel stärker als das Großsegel belastet ist, können auch hier Square Tuche helfen, länger die Form zu waren.

Das Internet ist natürlich voll mit hinweisen und vergleichen, dennoch wage ich mal auf eine Seite zu verweisen, die gut erklärend auf mich wirkt.
www.primesails.de/segel-infos/
Um aber böse Überraschungen zu vermeiden, hilft auch, die alten Segel dem Segelmacher zu zeigen und auf deine Wünsche oder Ärgernisse speziell hinzuweisen.

Mit besten Grüßen
Magic IF 1777

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.101 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Werbung Seefunk dp07
Werbung DGzRS

 

seacamper shop

Sa, 25.09.2021
Einhand Challenge IF (Unterhavel)
So, 26.09.2021
Schlusslicht (Unterhavel)
So, 03.10.2021
Ringelnatz-Cup (Unterhavel)
Sa, 30.10.2021
Rolling Home

Zugang und Registrierung für das Bordbuch und bei Mitgliedern der KV auch für den Mitgliederbereich.

Unser Bordbuch ist jedem IF-Boot Freund zugänglich. Einzelheiten sind im Bordbuch vermerkt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten zu können und für das Login verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.