• 1_Filia.jpg
  • 2_10_mai.jpg
  • 3_Tethys.jpg
  • 4_255-26.jpg
  • 5_10_cjack.jpg
  • 6_kulmule.jpg
  • 7_11_sept.jpg
  • 8_10_dez.jpg
  • 9_Shangri_La.jpg
  • 10_desiree.jpg
  • 11_Marieholm_IF_26_D210_Nielsen_SeaSpray.jpg
  • 12_she.jpg
  • 13_Emma.jpg
Deutsche IF-Boot Klassenvereinigung
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Möglichkeiten den Mastbalken abzustützen?

Möglichkeiten den Mastbalken abzustützen? 3 Monate 1 Tag her #3818

Hallo IF Experten,
Ich hoffe, ihr könnt uns bei ein paar Fragen / Gedankengängen helfen. Unsere letzten Kreuzgänge bei, sagen wir 7-8 m/s und unter Vollzeug, waren eigentlich ein Traum. Bis zu 6 Knoten, GPS gemessene Fahrt, am Wind und ein Wendewinkel von fast 90 Grad. Einzig, dass der Lee Oberwant so extrem durchhing störte. Der Unterwant hing nicht sichtbar durch. "Angefasst" habe ich ihn aber nicht. Nicht bei der Schräglage und bei unseren Wassertemperaturen :-). Auffallend, aber wahrscheinlich recht logisch, ist dass der Oberwants mit weniger Druck im Rigg deutlich weniger durchhängt / dies nicht mehr sichtbar ist.
Es kann natrürlich sein, dass der Mastbalken so langsam nachgibt. Ich habe das Forum zu dieses Thema schon studiert. Das er richtig rott ist, glaube ich eigentlich nicht. Ich habe aber auch gelesen, dass einige Boote (nur die vor 67 gebauten ?) ihren Mastbalken vom Kiel her abstützen? Dies würde ich auch gerne ausprobieren und danach das Rigg / die Wanten noch einmal durchtrimmen. Kann ich das so einfach machen? Ich meine, dass die Bodenplatte, genau unter dem Mastfuss, sich recht hohl anhört und befürchte, dass diese bricht, wenn ich gegen den Mastfuss bocke. (sh. Bild Maststütze).
Hat jemand schon einmal über einen extra Rahmen für mehr Steifheit nachgedacht? (sh. Bild Rahmen) Würde das etwas bringen? Ist sicherlich nicht Klassenkonform. Aber wir benutzten die IF als Tages- und Wochenendsegler.

Dankbar für jeden konstruktiven Kommentar
Mast- und Schotbruck und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel
Anja & Guido
Tananger / Norwegen
NOR 2002
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Möglichkeiten den Mastbalken abzustützen? 3 Wochen 3 Tage her #3845

Lieber Guido,

Von innen mit Stempel oder Rahmen das Problem zu lösen würde gehen. Allerdings macht der Stempel den Weg ins Vorschiff zu einer akrobatischen Übung. Auch der Rahmen ist nicht unaufdringlich. (doppelte Verneinung) Das Material gut zu verstecken birgt einigen Aufwand.

Deine Zeichnung ist auch etwas verwirrend, da der Stempel oder der Bügel vorlich dem Luck ansetzt. Der Mastbalken sitzt aber auf Höhe des Schotts.

Bedenke aber auch, das unsere Schwesterschiffe, die Folkeboote, mit lockeren Wanten segeln. Allerdings haben sie einen Diamanten im Mast und können so das Vorstag über das Achterstag spannen.

Mit besten Grüßen
Martin IF 1777

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Ladezeit der Seite: 0.091 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Werbung Seefunk dp07
Werbung DGzRS

 

seacamper shop

Sa, 25.09.2021
Einhand Challenge IF (Unterhavel)
So, 26.09.2021
Schlusslicht (Unterhavel)
So, 03.10.2021
Ringelnatz-Cup (Unterhavel)
Sa, 30.10.2021
Rolling Home

Zugang und Registrierung für das Bordbuch und bei Mitgliedern der KV auch für den Mitgliederbereich.

Unser Bordbuch ist jedem IF-Boot Freund zugänglich. Einzelheiten sind im Bordbuch vermerkt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten zu können und für das Login verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.