Tohatsu ultralangschaft

Mehr
1 Jahr 5 Monate her #4012 von Bartimäus
Tohatsu ultralangschaft wurde erstellt von Bartimäus
Moin!
Möchte mich kurz vorstellen, mein Name ist Markus und ich bin seit letzten Jahr ausgesprochen glücklicher Besitzer einer Marieholm 26. Als Motor werkelt ein 6 ps mercury am heck. Die Halterung ist klassisch Höhen verstellbar, also kein Schlitten. Jetzt brauche ich einen neuen Motor und dachte an den ultralangschaft von tohatsu. Bei Welle kommt der normale langschaft aus dem Wasser was ich etwas suboptimal finde. Hat jemand Erfahrung mit dem Motor? Kommt die Schraube wenn er gekippt ist ganz aus dem Wasser?
Viele Grüße und Dank vorab
Markus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Hans_Koenig
  • Besucher
  • Besucher
1 Jahr 4 Monate her - 1 Jahr 4 Monate her #4020 von Hans_Koenig
Hans_Koenig antwortete auf Tohatsu ultralangschaft
Moin Marcus,
ich fahre einen vergleichbaren Motor (Mercury F 5 MLH Sailpower) und damit zufrieden der bei sehr großer Welle allerdings aus dem Wasser kommt. Bei Welle ist segeln angesagt, wobei das Boot dann auch ruhiger im Wasser liegt - direkt gegenan wird auch mit einem extremen Langschaft zur Strapaze.
Bei gekipptem Motor (Segelstellung) wird der extreme Langschaft vermutlich durchs Wasser ziehen.
Das solltest Du unbedingt vor dem Kauf nachmessen.
Mit besten Grüßen
Hans
Letzte Änderung: 1 Jahr 4 Monate her von Hans_Koenig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 4 Monate her #4021 von Bartimäus
Hallo Hans,
danke für die Antwort! Das der Motor gekippt trotzdem im heckwasser bleibt war auch meine Befürchtung. Jetzt hat die Werkstatt zum Glück den Fehler bei unseren alten gefunden und reparieren können. Daher haben wir das Projekt neuer Motor erstmal aufs Eis gelegt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 3 Monate her #4028 von thofu
Moin,
ich fahre seid Jahren einen Tohatsu mit Ultralangschaft. Allerdings auf der Schiene.
Motor ist gut.
Aber bei Welle habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Motor zu weit unten hängt. Er tauchte öfter zur Hälfte unter Wasser. Ich habe ihn dann höher in der Schiene (mit 2 Stoppern) fixiert. Durch den Ultralangschaft ist die Schraube trotzdem im Wasser. So kann ich relativ Lange bei Welle fahren. (aber schön ist anders ;-) )
Gruß Thomas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.178 Sekunden
Powered by Kunena Forum
Werbung Seefunk dp07
Werbung DGzRS

 

seacamper shop